Erste Hilfe

 



Um erste Hilfe an Euren Tieren leisten zu können sollte Eure Notfall,- oder bzw. Hausapotheke folgendes enthalten:


Imogas - hilft gegen Blähungen und Aufgasungen.
Blähungen können für Meerschweinchen oder Kaninchen lebensgefährlich werden (Erkennungsmerkmal: fester, dicker Bauch). Auch Lefax oder Sab Simplex können gegeben werden (einfach mal vorher beim TA die Menge abklären).

Spritze ohne Nadel (verschiedene Größen) - damit könnt ihr Euren Tieren verschiedene Medikamente (auch Imogas) verabreichen oder sie ggf. päppeln.

Critical Care oder Rodicar Instant - für den Fall dass Euer Tier nicht mehr frisst (kann nur über den Tierarzt bezogen werden und sollte auch ohne vorherige Absprache mit einem Tierarzt nur kurzfristig verabreicht werden - Wochenende z.B.)

Rescue Remedy - Bachblüten Notfalltropfen (ohne Alkohol) - werden häufig gegeben, wenn eine Autofahrt, eine Untersuchung beim Tierarzt oder ein anderes Ereignis ansteht, das für das Kaninchen großen Stress bedeutet. Gibt es in Tropfen (einfach bei Bedarf 4 Tropfen ins Mäulchen geben), Snacks oder Drops. Auch gut einsetzbar bei Vergesellschaftungen der Tiere. Erhältlich in der Apotheke.

Bene Bac oder Omniflora N Kapsel* - baut die Darmflora nach einem Durchfall oder der Behandlung mit Antibiotika wieder auf. *Kapseln nie aufbrechen, sondern mit einem Messer aufschneiden da sonst Teile der Hülle im Pulver sind.

SnuggleSafe (Wärmekissen) - wird in der Mikrowelle erwärmt (nicht zu heiß werden lassen) und hält bis zu 10 Stunden die Wärme.

Rotlichtlampe - immer mit einem entsprechendem Abstand zum Tier aufstellen und darauf achten, dass das Tier sich auch wieder der Wärme entziehen kann wenn es möchte.

Neemsamen gemahlen - zur Bekämpfung von Milben und Flöhen. Oder EktoDerm Spray (erhältlich beim Tierarzt).

Bio-Insektal - gegen Flöhe, Zecken, Milben, Läuse, Fliegen, Mücken, Bremsen, etc.

Bepanthen Augensalbe - bei geschädigter Bindehaut.

Schmerztropfen - Achtung!! Immer vorher mit dem Tierarzt abklären was, wann, ob und wieviel man dem Tier geben darf).

Fenistil Tropfen - anzuwenden bei starkem Juckreiz der z.B. durch Milben - oder Pilzbefall ausgelöst wird.

Zettel mit der Telefonnummer Deines Tierarztes und Telefonnummer der nächsten Tierklinik für Notfälle.


Alle hier angegebenen Medikamente etc. dienen lediglich einer ersten Hilfe Behandlung oder zur Linderung, bzw. Unterstützung mancher Beschwerden. Sie ersetzen aber keinen Tierarzt!

Bitte beachtet: Wenn es Eurem Tier schlecht geht, es Schmerzen hat oder nicht mehr fressen kann, fühlt es sich mindestens genauso elend wie ihr selbst euch fühlen würdet. Und genau wie wir Menschen wünscht es sich nichts mehr als Linderung und Hilfe.

Lange rumprobieren was helfen könnte sollte man deshalb nicht. Es gibt Krankheiten wie z.B. Durchfall, die sofortige Hilfe durch einen Tierarzt erfordern weil sie zum Tod des Tieres führen können!

Erste Hilfe leisten und schnellstmöglich ab zum Tierarzt ist immer die richtige Entscheidung!


Zurück